Folge uns
.

Kurz & Knapp

Anteilverkauf nur mit Zustimmung der Mitglieder – Initiative stellt Antrag auf Satzungsänderung

Das Ziel: den Verkauf von Anteilen der ausgegliederten Kapitalgesellschaften des 1. FC Köln nur nach Zustimmung der Mitglieder zu ermöglichen.

Foto: effzeh.com

Dieser Vorstoß könnte noch für viel Wirbel sorgen: Mitglieder des 1. FC Köln haben einen Antrag auf eine Satzungsänderung beim Verein eingereicht. Das Ziel: den Verkauf von Anteilen der ausgegliederten Kapitalgesellschaften des 1. FC Köln nur nach Zustimmung der Mitglieder zu ermöglichen.

Das Logo der Initiative | Foto: 100% FC – Dein Verein

„Die Antragsteller kommen aus verschiedenen Bereichen der FC-Familie“, heißt es auf der Webseite der Initiative „100% FC – Dein Verein“ zu den Hintergründen des Vorstoßes. „Was sie eint, ist ihr gemeinsamer Wunsch, die demokratischen Strukturen unseres Vereins zu stärken und mit Leben zu füllen.“ Das soll mit der Satzungsänderung, über die bei der nächsten Mitgliederversammlung abgestimmt werden soll, erreicht werden. Bereits beim Südkurvencup am Samstag präsentierte sich die Initiative erstmals der Öffentlichkeit, um für ihr Anliegen und unseren Verein zu werben bzw. über den Antrag zur Satzungsanpassung zu informieren.

Auch interessant
14. Auflage des Südkurven-Cups: Sommer, Sonne, Fußball

Verkauf nur mit Zustimmung der Mitglieder

Übergabe am Geißbockheim | Foto: 100% FC – Dein Verein

Konkretes Ziel ist dabei, dass dem 1. FC Köln der Verkauf von Anteilen nur mit Zustimmung der Mitglieder möglich gemacht wird – bisher kann der Club bis zu 24,9 Prozent der Anteile verkaufen, ohne zuvor seine Mitglieder befragen zu müssen. Das will die Mitgliederinitiative ändern, damit der 1. FC Köln auch in Zukunft einer der letzten sechs Vereine in der Bundesliga bleibt, der noch kein Prozent an Investoren oder „strategische Partner“ verkauft hat. „Unser Verein, der 1. FC Köln, gehört seinen Mitgliedern. Das höchste Organ unseres Vereins ist die Mitgliederversammlung. Die Mitglieder müssen mit entscheiden, ob Anteile unseres FCs verkauft werden oder nicht. Deshalb beantragen wir auf der Mitgliederversammlung 2017 die Vereinssatzung zu ändern“, erklärten die Macher ihr Anliegen.

Weitere Informationen und den genauen Wortlaut des Antrags findet ihr auf: www.100profc.de

[interaction id=“596d2acb5ef522b21624cad8″]

 

Mehr aus Kurz & Knapp

.